Tirol - Verrückt nach Schnee. Mindestens jeder Zweite denkt bei dem Wort Tirol an hohe massive Bergreihen, jede Menge Dreitausender und Wintersport. Das Tiroler Land ist geprägt von fünf großen Tälern, am Ende deren jeweils noch massive Gletscher liegen: Das Kaunertal, das Özttal, das Pitztal, das Stubaital und das Zillertal.

All diese Gletscherregionen beherbergen gut ausgestattete und moderne Skigebiete, die mindestens von Oktober bis Mai geöffnet sind. Ein halbes Jahr lang Skifahren, für welchen Wintersportler klingt das nicht traumhaft?

Um all die fünf traumhaften Gletscherskigebiete besuchen zu können, gibt es jetzt die ideale Lösung: White 5 – eine Karte, 5 Gletscher. Und das ganz ohne dabei jedes Mal mühsam in der Liftkartenschlange stehen zu müssen haben.

Freeride Paradies in den Alpen am Tiroler Gletscher in Österreich mit dem White 5 Skipass 2020Foto: Christian Penning, Kaunertaler Gletscherbahnen

Der Kaunertaler Gletscher

Kommt man von Westen ist das erste Tal das Kaunertal. Der Kaunertaler Gletscher liegt am Talende des eher ruhigen und gemütlichen Tals. Wer die Natur, Ruhe und Entschleunigung liebt ist im Kaunertal genau richtig. Allein schon die Auffahrt zum Skigebiet auf der Gletscherstrasse ist ein Naturspektakel.

Man entflieht der lauten Zivilisation und ist umrundet von jede Menge Dreitausender und dem wunderschönen Gletschersee. Am Ende der Strasse, auf 2.703m, ist von langen Liftschlangen und überfüllten Pisten keine Spur. Auch für die Freerider und Tourengeher ist der Kaunertaler Gletscher ein Geheimtipp.

Aufgrund seiner Lage findet man hier auch Tage nach dem letzten Schneefall noch unverspurte Hänge und super Schneekonditionen. Entschleunigung und Powder Spass am Kaunertaler Gletscher!

Freerider-Paradies in den Alpen am Kaunertaler Gletscher in Tirol mit dem White Five Skipass 2020Foto: Andreas Vigl, Kaunertaler Gletscherbahnen

Der Pitztaler Gletscher

Nach dem Kaunertal findet man das Pitztal mit dem Pitztaler Gletscher am Talende. Im Vergleich zum Kaunertal ist das Gebiet direkt vom Talende erreichbar. Das Tiroler Pitztaler Gletscher-Skigebiet überzeugt mit einer Pistenauswahl für alle Könnerstufen und gilt als eines der schneesichersten und anspruchsvollsten Gletscher-Skigebiete.

Im Gebiet findet man Österreichs höchste Seilbahn - die Wildspitzbahn - die die Wintersportler in wenigen Minuten bis auf 3.440m befördert. Eine Fahrt hinauf lohnt sich alleine schon aufgrund der gigantischen Aussicht und die Abfahrt neben dem Gletschereis ist ebenso eindrucksreich.

Skifahren am Pitztaler Gletscher in den Tiroler Alpen mit dem White 5 Skipass 2020Foto: Daniel Zangerl, Pitztaler Gletscher

Die Ötztaler Gletscher - Sölden

In der Mitte Tirols befindet sich das Ötztal. Auf dem Weg zum Ötztaler Gletscher-Skigebiet, befährt man Österreichs höchste Strasse, hinauf bis auf 2.800m. Weltweit ist der Ötztaler Gletscher besser unter dem Namen Sölden bekannt. Der Sölden Weltcup eröffnet jedes Jahr bereits im Oktober die Wettkampf-Saison für die Stars des alpinen Skirennlaufs.

Es gibt zwei Skigebiete, die mittlerweile durch eine Gondel verbunden sind. Die Ötztaler Gletscher sind das am meisten vergletscherte Gebiet der Zentralalpen und garantieren somit mit absoluter Schneesicherheit bereits in der Vorsaison. Sölden ist neben dem Weltcup-Auftakt ebenfalls bekannt durch seine vielseitige Apres-Ski Szene.

Freeriden in den Alpen am Ötztaler Gletscher Sölden in Tirol mit dem White 5 Skipass 2020Foto: Rudi Wyhlidal, Ötztal Tourismus

Der Stubaier Gletscher

Der Stubaier Gletscher ist nur eine 45-minütige Autofahrt von der Alpenstadt Innsbruck entfernt und ist das größte Gletscher-Skigebiet in Österreich. Hier finden Wintersportler 26 Seilbahnen und Liftanlagen und 35 präparierte Abfahrten für alle Könnerstufen. Ein Highlight für jedermann ist die zehn Kilometer lange Abfahrt von der Bergstation Wildspitz auf 3.210m bis zur Talstation auf 1.750m.

Das Skigebiet am Stubaier Gletscher garantiert Schneesicherheit von Oktober bis Juni und auch die Freerider kommen hier auf ihre Kosten. Das Skigebiet bietet eine Freeride Map mit eingezeichneten Routen sowie den weltweit bekannten Snowpark DC Stubai Zoo.

Freeriden in den Alpen am Stubaier Gletscher in Tirol mit dem White 5 Skipass 2020Foto: Andre Schoenherr, Stubaier Gletscher

Der Hintertuxer Gletscher

Am Ende des malerischen Zillertals befindet sich der Hintertuxer Gletscher. Das Skigebiet ist das einzige Ganzjahres-Skigebiet in Österreich. Hier kommt jeder Wintersportler auf seine Kosten. Es gibt bis zu 60 Pistenkilometer für alle Schwierigkeitsstufen, traumhafte Freeride-Abfahrten mit Powder von Oktober bis Mai und der bekannte Betterpark Hintertux. Im Winter 2018 wurde der Hintertuxer Gletscher zu einem der weltweit führenden Skigebiete bis zu 60km gewählt.

Die White Five Saison Karte

Die White 5 Karte ist ein Gletscherpass, der für zehn Skitage an den Anlagen den Tiroler Gletscherskigebiete gilt. Dies funktioniert im Prinzip einer regulären Zehnerkarte. Die Tage können beliebig gewählt werden und sind im Zeitraum vom 01. Oktober bis zum 15. Mai gültig. Die Tage müssen nicht hintereinander eingelöst werden. Ihr könnt die White 5 Karte für 425 € an allen oben genannten Skigebieten kaufen.

Skifahren an den schönsten Gletscher in Tirol - wer von euch hat jetzt schon Lust auf die nächste Powder-Abfahrt von Berg bis Tal? Egal ob Kaunertaler, Pitztaler, Ötztaler, Stubaier oder Hintertuxer Gletscher, wir wünschen euch an jedem Berg einen schönen Sport-Winter 2020.

Freeriden auf den schönsten Gletscher der Alpen in Tirol Österreich mit dem White Five Skipass 2020Foto: Philipp Horak, Ötztal Tourismus

Quelle Titelbild: Isidor Nösig, Ötztal Tourismus