Sandalen an sich genießt ja einen sehr wechselhaften Ruf. Die einen schwören auf die luftigen Schuhe, die anderen sehen darin zusammen mit Tennissocken den ultimativen Stilbruch. Tatsächlich hat in den letzten Jahren die Outdoorsandale einen neuen Aufschwung bekommen. Im Outdoor-Bereich bringen die leichten Schuhe viele Vorteile mit sich, man muss beim Kauf aber auch einiges beachten.

Wir wollen euch hier erklären was Outdoorsandalen ausmacht, wofür sie sich am besten eignen und worauf man beim Kauf achten muss. Außerdem erklären wir euch anhand der neuen KEEN Terradora Ethos Outdoorsandale die Vorteile der besonderen Outdoorschuhe. KEEN Terradora Ethos Hiking

Outdoorsandalen - Was ist das überhaupt?


Was eine Sandale ist, kann sich wohl jeder vorstellen. Es sind Schuhe die im Obermaterial entweder nur aus Riemen bestehen, oder zumindest größere Löcher haben, durch die der Fuß durchschaut. Mehrere Outdoor-Marken, wie KEEN oder Columbia, haben sich diesem Schuhtyp inzwischen angenommen und sie für den Outdoor-Einsatz optimiert.

Dadurch zeichnen sich Outdoorsandalen vor allem dadurch aus, dass sie eine robuste und rutschfeste Sohle haben. Dies ist entscheidend, um trittsicher im Gelände unterwegs sein zu können. Die neue KEEN Terradora Ethos Outdoorsandale für Damen besitzt beispielsweise die KEEN All-Terrain-Gummi-Außensohle.

Ein weiterer wichtiger Punkt für Outdoor Sandalen ist eine dämpfende Zwischensohle. Ohne Dämpfung eignen sich Schuhe generell nicht so gut für längere Wege, egal ob in der Stadt oder am Berg. Das gilt eben auch für Outdoorsandalen. Bei der KEEN Terradora Ethos kommt dafür eine EVA-Zwischensohle und ein Dual-Density-Fußbett aus PU-Schaum mit Fußgewölbeunterstützung zum Einsatz. KEEN Terradora Ethos Waterfall Abgesehen von den zwei genannten Punkten erkennt man Outdoor- und Wandersandalen auch an der Konstruktion des Obermaterials. Oftmals umschließen sie den Fuß etwas mehr als mit bloßen Riemen. Das gibt dem Fuß mehr Stabilität in der Hiking-Sandale.

Ein Nachteil davon ist zwar, dass kleinere Steine den Weg in den Schuh finden, allerdings ist eine stabile Passform bei Ourdoorschuhen nicht zu unterschätzen. Das Obermaterial der KEEN Terradora Ethos Sandale ist aus schnelltrocknendem, synthetischen Leder. Die Cleansport NXT Technologie sorgt für eine natürliche Geruchskontrolle.

Outdoorsandalen - Wofür eignen sie sich?


Durch den luftigen Aufbau eignen sich Outdoorsandalen prima für warme Temperaturen. Der Fuß kriegt nun mal deutlich mehr Luft ab, als in einem geschlossenen Hiking-Schuh. Ab gesehen von der besseren Luftzufuhr, macht der Aufbau die Sandale auch deutlich leichter als einen Wanderschuh. Das kommt einem vor allem bei längeren Touren zugute. Für den Einsatz am Berg ist es vor allem Gewöhnungssache. KEEN Terradora Ethos Trailrunning Durch die robuste Sohle eignen sie sich auf jeden Fall gut für das Gelände. Vor allem für Spaziergänge oder leichte Wanderungen in der Natur können wir die Outdoorsandalen, wie die KEEN Terradora Ethos, sehr empfehlen. Sie sind leicht, atmungsaktiv und perfekt für warme Tage.

Mit dem geringen Gewicht kann man die Sandalen super mit in den Urlaub nehmen als einen leichten Outdoor-Schuh. Durch das schnelltrocknende Material sind sie auch prima für das Durchqueren bzw. Furten von Flüssen. Das kann zum Beispiel bei einem Island-Urlaub sehr nützlich sein.

Insgesamt sehen wir eine Outdoorsandale als eine starke Alternative zu leichten Wanderschuhen oder Approachschuhen an. Wenig Gewicht, starke Sohle, dämpfende Zwischensohle, luftige Konstruktion und hochwertige Materialien. Überzeugt euch selbst von unseren Outdoorsandalen, wie der KEEN Terradora Ethos Sandale für euch Damen.

Outdoorsandalen - Worauf muss man achten?


Wie bei allen Schuhen und vor allem Outdoorschuhen müssen auch Sandalen gut an eurem Fuß sitzen. Ihr müsst bedenken, dass ihr in Sandalen keine Socken anhabt, sie eine etwas ungenaue Passform kaschieren können.

Anders wie bei geschlossenen Hiking-Schuhen sind bei Sandalen oft die Knöchel die Problemzonen und nicht die Fersen. Hier kann es bei einer unpassenden Form zu Scheuerungen und damit zu Blasen kommen.

Aus dem Grund mit der Passform sind für Frauen die Damen-Modelle zu empfehlen, die auf den weiblichen Fuß abgestimmt sind. Auch dafür ist die KEEN Terradora Ethos ein gutes Beispiel. Das Fußbett ist schmäler und insgesamt ist der Schuh für den zierlicheren Damen-Fuß entwickelt.

Wie bei anderen Sportschuhen ist es auch gerade bei Outdoorsandalen empfehlenswert eher eine halbe Nummer größer als kleiner zu kaufen. Insbesondere bei Outdoorsandalen, die vorne keinen Zehenschutz haben, ist darauf zu achten, dass der Fuß beim bergabwärts gehen nach vorne rutscht.

Damit man dabei nicht mit den Zehen über den Schuh herausrutscht, ist genug Platz einzuplanen. Die KEEN Terradora Ethos Outdoorsandale sorgt dem vor und besitzt einen verstärkten Zehenschutz. KEEN Terradora Ethos Walking

Fazit


Ob ihr euch nun für die hier vorgestellte KEEN Terradora Ethos oder eine andere Variante entscheidet bleibt euch überlassen. Wir können euch die Outdoorsandale als Schuhtyp sehr empfehlen, vor allem bei den derzeitigen Temperaturen.

Natürlich haben wir von KEEN auch verschiedene Modelle für Herren. Schaut euch gerne einfach um und falls Fragen aufkommen, seid nicht scheu und stellt sie uns einfach. Wir freuen uns auf euer Feedback.