Dynafit ist wohl einer der bekanntesten Marken, wenn man an Trailrunning Laufschuhe denkt. Keller Sports Pro Jan hat sich den Dynafit Alpine Pro, den Dynafit Alpine DNA und den Dynafit Feline SL genauer angeschaut, damit du weißt, wie sich die Modelle unterscheiden und wo ihre Stärken liegen.

DYNAFIT Alpine Pro Herren Trailrunningschuh (Black / Magnet) 139,90 €
DYNAFIT Alpine Pro Herren Trailrunningschuh (Black / Magnet)
139,90 € *
DYNAFIT Feline SL Herren Trailrunningschuh (Bluejay / Shocking Orange) 125,90 €
DYNAFIT Feline SL Herren Trailrunningschuh (Bluejay / Shocking Orange)
125,90 € *
DYNAFIT Alpine DNA Herren Trailrunningschuh (Black Out / Orange) 164,90 €
DYNAFIT Alpine DNA Herren Trailrunningschuh (Black Out / Orange)
164,90 € *

Die Dynafit Trailrunning Ausrüstung

Allgemein orientieren sich die Modelle von Dynafit an das Trailrunning im anspruchsvollen Gelände. Angefangen beim Einsatz im täglichen Training, sind die Laufschuhe mit ihren Eigenschaften auch optimal für Läufe im alpinen Bereich kreiert.

Das zeigt besonders der Mix aus dem dynamischen Aufbau und den zahlreichen Schutzelementen für raue Untergründe. Diese Ausrichtung setzt sich auch in den Textilien von Dynafit fort. Hier liegt der Fokus insbesondere auf Leichtigkeit. So brachte auch mein Outfit für die Testläufe, bestehend aus dem Vertical S/S 2.0 T-Shirt und der Alpine Shorts, weniger als 1 kg auf die Waage.

Der Dynafit Alpine Pro Feline SL und Alpine DNA Trailrunning Schuh im Vergleich Test 2021

Dynafit Alpine Pro

Von den drei Modellen kann der Dyanafit Alpine Pro als der Allrounder bezeichnet werden. Er besticht durch einen ausgewogenen Aufbau. Im Upper stecken die wesentlichen Elemente für Komfort und Schutz. Gut platzierte Polsterungen im Schaft sorgen in Verbindung mit der Zip Schnürung für einen soliden Halt im Trailschuh.

Das Material in der Mittelsohle ist ein klassisches EVA-Foam und garantiert damit eine gute Dämpfung für jede Streckenlänge. Damit beim Trailrunning keine spitzen Steinen durch die Sohle drücken, sitzt eine Carbonplatte über der Außensohle.

Diese besteht aus einer Vibram Megagrip Mischung - bekannt aus vielen Trailrunning Modellen. Dadurch liefert der Alpine Pro einen super Halt auf allen Untergründen, natürlich auch bei Nässe. Dabei ist die Außensohle nicht zu aggressiv und lässt einen auch Asphalt-Passagen angenehm meistern.

Somit ist der Dynafit Alpine Pro ein Trailschuh für die entspannte Pace und für viele Distanzen geeignet. Klar sind mit dem Schuh auch flottere Downhill Passagen laufbar, aber die Tendenz geht eher zum Dauerläufer.

Die Dynafit Alpine Pro Trailrunning Laufschuhe im Outdoor Test 2021

Dynafit Feline SL

Auch der Feline SL gehört bei Dynafit zu den Allroundern, jedoch mit der Ausrichtung auf tiefere Untergründe. Dies schafft der Trailschuh natürlich über eine entsprechende Außensohle. Als Material setzt Dynafit auf das POMOCA Material, wodurch die aggressiven Stollen auch auf schlammigen Böden einen entsprechend Halt liefern sollen.

Im Upper sorgt der Heel Preloader in Kombination mit der Zip Schnürung für einen sehr guten Halt. Eine entsprechende Abdeckung über der Schnürung, dient als Abschirmung vor Steinen oder Schmutz. Darüberhinaus befinden sich weitere Schutzlemente auf dem Upper, wie beispielsweise eine gummierte Außenseite.

Sehr angenehm empfand ich das Tragegefühl im Bereich des Zehenschutzes. Hier ist im Innenschuh eine dezente Polsterung vorhanden, womit beim Downhill-Laufen kein Druckpunkt entsteht. Ähnlich wie der Alpine Pro ist der Feline SL ein stabiler Trailschuh mit einem guten Komfortlevel.

Allgemein befinden sich mehr Schutzelemente am gesamten Schuh und der Grip ist besonders auf tiefen Untergründen richtig gut. Überrascht hat mich beim Laufen dennoch eine gewisse Dynamik. Besonders im Matsch ließ es sich stets schnell vorankommen.

Die Dynafit Feline SL Trailrunning Laufschuhe im Outdoor Test 2021

Dynafit Alpine DNA

Beim Alpine DNA handelt es sich um den schnellsten Trailschuh des Dreigespanns von Dynafit. Dieser ist im gesamten Aufbau minimalistischer konstruiert und soll einem somit nicht beim Trailrunning ausbremsen. Dies spiegelt auch der Aufbau des Upper wider, denn die Passform ist etwas schmaler.

Wem das noch nicht ausreichen sollte, kann eine zusätzliche beiliegende Einlegesohle verwenden, um eine noch engere Passform zu erhalten. Das Obermaterial ist zudem sehr flexibel und robust zugleich. Auf dem Upper befinden sich dennoch nicht zu viele Elemente, um ein geringeres Gewicht zu gewährleisten.

Die Mittelsohle liefert eine gute Dämpfung, aber gibt dem Läufer beim Trailrunning ein direktes Gefühl zum Untergrund, wodurch man bei jedem Schritt die volle Kontrolle behält. Hierfür sorgt auch die Megagrip Gummimischung von Vibram, welche bei jedem Wetter sehr gut zugreift.

Der Dynafit Alpine DNA sorgt ab dem ersten Meter für viel Laufspaß auf den Trails. Das direkte Laufgefühl und die gute Passform treibt einen richtig an beim Trailrunning. Sicherlich ist dieser in erster Linie für den alpinen Einsatz kreiert, dennoch eine interessante Option für flotte Läufe auf den Home Trails.

Die Dynafit Alpine DNA Trailrunning Laufschuhe im Outdoor Test 2021

Die Dynafit Trailrunningschuhe im Überblick

  Dynafit Alpine Pro   Dynafit Feline SL   Dynafit Alpine DNA
Gewicht 8       9       10  
Dämpfung 9       9       7    
Reaktivität 7       8       9    
Grip 9       10     10  
Stabilität 9       10     7    
Geschlecht Damen & Herren   Damen & Herren   Damen & Herren
Sprengung 8mm   8mm   6mm
Sohlenmaterial Alpine Rolling & Carbonfaserplatte   POMOCA-Laufsohle   Alpine Rocker & Volume Reducer
Obermaterial doppelt verdichtetes EVA mit Carbon Shield   Sesitive fit Mesh   minimalistisches Mesh
Passform normal   vorne etwas weiter   etwas schmaler
Einsatzgebiet Allrounder für feste Untergründe   Allrounder für schlammige Untergründe   dynamische, schnelle Trailläufe
Schuhtyp neutrale Door-to-trail Laufschuhe   neutrale Trailrunning Laufschuhe   Wettkampf Trailrunningschuhe
Preis 139,90 € *   125,90 € *   164,90 € *

Fazit

Der Dynafit Alpine Pro und der Dynafit Feline SL überzeugen beide als Allrounder auf den Trails. Dabei ist das Komfortlevel ausgeglichen und vor allem der Grip überzeugt. Beim Einsatzgebiet unterscheiden sie sich durch ihren Aufbau.

Bei festeren Untergründen ist der Alpine Pro die richtige Wahl und bei schlammigen Boden greift man am Besten zum Feine SL. Für flottere Läufe oder Wettkämpfe auf den Trails ist der Alpine DNA die optimale Wahl. Auch dieser liefert einen super Grip und Schutz, jedoch mit einer ordentlichen Portion an Dynamik.

Der Dynafit Alpine DNA ist gut für schnelle Trailrun Einheiten und Wettkämpfe 2021

* Der tatsächliche Preis kann von dem hier angegeben abweichen. Er hängt von aktuellen Angeboten und dem Modell ab.

Credits: Jan Lau
Fotos: Carsten Beier